Terminkalender  

<<  <  Oktober 2019  >  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
   2  3  4  5  6
  7  8  910111213
1415161718
21222324252627
28293031   
   

Zufallsfotos  

Narrenweinfest 2019 - Deko Narrenweinfest 2019 - Deko Narrenweinfest 2019 - Deko Narrenweinfest 2019 - Deko Narrenweinfest 2019 - Deko Narrenweinfest 2019 - Deko Narrenweinfest 2019 - Deko Narrenweinfest 2019 - Deko Narrenweinfest 2019 - Deko Narrenweinfest 2019 - Deko
   

Mitglieder-Login  

Bitte Benutzername und Passwort eingeben um zum geschlossenen Mitgliederbereich zu gelangen:

   

Mimlingen in Partylaune

Fünf Stunden Spaß und viel Helau mit den Aktiven vom MCV - Lokalkolorit fehlte

Mömlingen. Mache mer hie? Klor mache mer hie, wenn die Carnevalisten vom MCV rufen und Prinz Mario I. verspricht: "Wir lassen heut in diesem Haus Humor und alle Narren raus". Am Samstag wurde es in der fast vollbesetzten Kulturhalle wahr: "Wir zeigen Euch bis in die Nacht Mömlingen, wie's singt und lacht."

Nachdem die einheimischen und Höchster Tolitäten samst Hofstaat artig begrüßt waren und die Obernauer Maintal-Musikanten unter Peter Lihocky für die erste Runde Schunkel-Gymnastik gesorgt hatten, ging es flott voran im bunt gemixten Programm.
Sitzungspräsident Jürgen Leist ersprarte den Besuchern lange Ordens-Prozeduren, ließ keine Längen aufkommen und sorgte höchstselbst immer wieder für ein Späßchen. Beispiele: Von der Prinzessin wußte er aus aktuellem Anlaß zu berichten: "Fährt Britta rückwärts an den Baum, verkleinert sich der Kofferraum." Zu später Stunde in der Bütt ließ er kein gutes Haar an seinen angeblich verschnarchten zehn Elferräten und ersetzte diese rigoros durch eine muntere Damenschar. Und für alle Wohlgerundeten hatte er den Trost parat: "Lieber schnell geplatzt, als langsam verdörrt."

Nabelfrei ist Pflicht

Ob der Präsident dabei an sein Männerbalett gedacht hatte? Die Grazien im - selbstverständlich nabelfreien - Haremskostüm brachten geschätzte 900 Kilo Lebendgewicht auf die Bühne und mussten zum Gaudium der Besucher schnaufend ihr Tänzchen wiederholen, das sie mit Sabine D'Amigo und Belinda Hartmann einstudiert hatten.

Überhaupt: die Tanzeinlagen! Attraktive Vogelscheuchen (MCV-Frauengruppe unter Leitung von Conny Schneider) und vor allem die verschiedenen Gruppen der Gardenmaiden sorgten in liebevoll komponiertem Outfit für Augenschmaus - und der Auftritt der kleinsten Purzel wärmte das Herz nicht nur von Mama und Papa, Opa und Oma. Vom herzigen Ringelreih'n über das Solo des Kindertanzpaars Nina Jakel/Tim Ostheimer bis zum Zirkus-Zirkus und zum poppig-peppigen Schautanz beherrschte die große Schar des MCV-Nachwuchses alle Varainten des Beinchen-Schwingens dank des Einsatzes der kundigen Übungsleiterinnen Simone Fries, Anke Giegerich, Birgit Lieb, Susanne Lieb, Nadja Waschero und Christine Lazarus.

Schlagergrößen live

prunksitzung presseEine weitere Stärke der Mömlinger: die musikalischen Showauftritte.Da sorgen die "Mimlinger Randfichten" um Jürgen Höreth mit gar schröcklichen Erste-Hilfe-Einsätzen dafür, dass ihr schwer alkoholisierter "Holzmichel" wieder auf die Beine kam; die Gesangsgruppe der "Wilden Männer" ließ es "heut mal richtig krachen" und bei der Apres-Ski-Party war die MCV-Playback Gruppe (verantwortlich: Birgit Hotz) in ihrem Element.: "Alm-Öhi" Günther Frieß kündigte "Schlager, die die Welt nicht braucht" mit Auftritten beispielsweise von Costa Cordalis (Johannes Tologlu), der kurvenreichen Marianne Rosenberg (Michael Wolf) und von Gottlieb Wendehals (Richard Lüdiger) an.

Beim auch nach Jahrzehnten unvergessenen Babysittersong von Ralph Bendix schob Alfred Klotz das "Baby" Bruno Jakob im überdimensionierten Kinderwagen über die Bühne, und Matthias Ritter alias "DJ Ötzi" riss alle mit, als der "Anton aus Tirol" Mömlingen seinen Besuch abstattete.

In der Bütt sprühten die Funken spärlicher. Keiner der Narren hielt den Mimlingern den Spiegel vor - Lokalkolorit fehlte. Lediglich die "Doof Nuss" Eckard Bein aus Kleinwallstadt wagte bei seinen Blödeleien eine Stichelei in der Nachbarschaft. Auch wenn die NASA bald Beisetzungen im Weltraum ermöglichen sollte: Die "Nuss" will sich lieber in Omborsch beerdigen lassen, "das ist billiger und sogar hinterm Mond".

Äußerst langen Atem bewies Horst Weber aus Gundernhausen mit seiner Müllmann-Ballade und einer stimmungsstarken Gesangszugabe; beim Frauenfrust des "Pechvogels" Jürgen Höreth mochte das rechte Mitgefühl nicht aufkommen. Es ist eben ein hartes Stück Arbeit eine zündende Büttenrde zu konzipieren: Einblick gaben die Nachwuchstalente Florian Lieb und Christopher Kraus auf Witz-Suche etwa so: Was ist der Unterschied zwischen einem Kümmerling und dem MCV-Präsidenten? Der Kümmerling ist eine kleine Flasche...

Das Letzte: Das Spezialhemd

Bliebe noch vom urig-unsinnigen Mimlinger Gebäbbel der Frackträger Fritz Kraus und Edwin Lieb und ihren Reieserlebnissen zwischen "dem Polar-Greis" und dem Wellnesshotel im Kleinwalsertal zu berichten. Es endet mit dem Kreieren eines Spezialhemdes, das der Bürgermeister trägt - und sogar der Pfarrer. Wer Genaueres wissen will: In der 2. MCV-Prunksitzung am 29. Janaur wird das Geheimnis noch einmal gelüftet.

Quelle: Main Echo vom .24.01.2005 - Text: Barbara Schmidt

   
© 2018 - heute MÖMLINGER CARNEVAL VEREIN 1953 e.V.