Terminkalender  

<<  <  Oktober 2019  >  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
   2  3  4  5  6
  7  8  910111213
1415161718
21222324252627
28293031   
   

Zufallsfotos  

Narrenweinfest 2019 - Deko Narrenweinfest 2019 - Deko Narrenweinfest 2019 - Deko Narrenweinfest 2019 - Deko Narrenweinfest 2019 - Deko Narrenweinfest 2019 - Deko Narrenweinfest 2019 - Deko Narrenweinfest 2019 - Deko Narrenweinfest 2019 - Deko Narrenweinfest 2019 - Deko
   

Mitglieder-Login  

Bitte Benutzername und Passwort eingeben um zum geschlossenen Mitgliederbereich zu gelangen:

   

Fahr'n Männer in die Radarfalle blitzt's, fahr'n Frauen in die Falle scheppert's!

MCV machte dem Ruf der Faschingshochburg alle Ehre - 900 Besucher begeistert

Mömlingen. Herrlicher Kokolores, tolle Show, hervorragende Garden: die Faschingshochburg wurde ihrem Ruf gerecht »Karneval, wir feiern heut Karneval wir feiern heut Mömlinger Karneval...«. Diesen seit Jahren bekannten Song der »Wilden Männer« sangen nahezu 900 Besucher in der ersten großen Prunksitzung des MCV. Sitzungspräsident Jürgen Leist strahlte ins Publikum und bot den närrischen Besuchern ein gut gemixtes Programm.

Nach dem Einmarsch der närrischen Tollitäten Prinz Detlef I. und Prinzessin Traudl II. (Ehepaar Hann) samt Hofstaat und vier MCV-Garden begann schnell die große Bühnenshow. Die MCV-Schülergruppe bot zu Ehren der Tollitäten einen Gardetanz und erhielt wohlverdienten Applaus.
Nach diesem gelungenen Start kam der erste Nachwuchsbüttenredner. Michael Wolf gab in seinem Vortrag die Fahrkünste seines Vaters zum Besten. »Beifahrer, die mit ihm zum Einkaufen fahren, sagt man Selbstmordabsichten nach, denn allzu oft fallen dem Toni beim Autofahr'n die Augenlider zu.« Die Kindergarde begeisterte anschließend mit einem Schuhplattler.
Als »Import« betrat Steffi Lang vom RCC Röllfeld die Bühne und hatte als Fahrschülerin schnell die Lacher auf ihrer Seite. Ihre Erklärung, wie man mit zwei Füßen drei Pedale bedient, war köstlich. Der Tanz der 1. Prinzengarde bestach durch tänzerische Reife und gute Choreografie.
Mit ein Höhepunkt der Sitzung war das Zwiegespräch von Fritz Kraus und Bürgermeister Edwin Lieb. Ihre Lieder aus der »Caritasfürstin« rissen das Publikum zu Szenenapplaus hin. Dazwischen immer wieder Kokolores, wie ihn nur diese beiden bringen. Seit Jahren eine Bereicherung ist die MCV-Frauengruppe.
Nach dem Lied »Oh, mein Papa« kamen sie als Clowns und erhielten lang anhaltenden Beifall. Die erst 15-jährige Franziska Hotz bewies zum 2. Mal dass der MCV erfolgreiche Jugendarbeit betreibt. Ihre Büttenrede, wie im Vorjahr frei vorgetragen, begeisterte.

In Form: die ..Wilden Männer«

Seit über zehn Jahren sind die Wilden Männer ein fester Bestandteil der Sitzungen. Sie glossierten diesmal unter anderem die geplante Einbahnstraßenregelung, das »Eichler-Syndrom« bei der Ortskernsanierung, die geplante WC-Anlage am Löwenparkplatz, warnten vor möglichen Radarfallen in der Weinbergstraße »Fahr'n die Männer in die Radarfalle blitzt's, fahr'n die Frauen in die Falle scheppert's!«.
Nach der Pause gab's nach dem Schunkler der »Maintal-Musikanten« aus Obernau, seit 32 Jahren spielen sie in Mömlingen die Sitzungen, den Gardetanz der II. Prinzengerade.
Die Gardetänze der I. und II. MCV -Prinzengarde wurden von einem auswärtigen Besucher »absolut fernsehreif« genannt. Ohne Zugabe kamen die Mädchen nicht von der Bühne.
Emil Pfeiffer aus Wenigumstadt, bekannt als einer der besten Büttenredner am Untermain, kam dieses Jahr als Pudel einer reichen Frau. Seine Reime endeten mit dem Vers: »Es geht mir gut wau, wau, helau!«
Als ältere Frauen mit Krückstock kam das MCV-Männerballett auf die Bühne. Und bei jeder Drehung schmerzten die Knochen Dann kam ein Zauberer, und nach dessen Hokuspokus kamen acht junge Mädchen, die einen schmissigen Tanz aufs Parkett legten. Zugabe wurde gefordert aber die Kraft fehlte, denn der Uhrzeiger stand schon fast auf 23 Uhr.
Alle Jahre wieder begeistert das Zwiegespräch der MCV -Tratschweiber (Monika Wolf und Helga Klotz) das Publikum, »Mein Sohn, du bist auf dem falschen Weg, kehre' um!« so sagte Pfarrer Wolfgang Zopora zu Monikas Mann, als dieser betrunken aus dem »Löwen« kam. Er kehrte um, und ging wieder hinein. Helga las die Werbung im Main-Echo' »Wir nehmen Ihren Alten in Zahlung.« Sie fuhr mit ihm nach Aschaffenburg, aber es war nur ein Teppichgeschäft.
Die MCV -Playback-Gruppe glänzte mit Schlagern der 60er bis 90er Jahre. Altstars wie Howard Carpendale, Reinhard Fendrich, Helga Feddersen und Karl Dall bis hin zu den Beatles wurden auf die Bühne geholt und fanden ein dankbares Publikum.
Der Schautanz der großen Prinzengarde brachte orientalisches Flair. Tolle Kostüme, ein hervorragender Tanz und die Hebetechnik bei den Tanzfiguren beeindruckten das närrische Volk.
Die »Wilden Männer« kamen bei ihrem zweiten Auftritt mit ihren altbekannten Liedern, und das Publikum sang begeistert mit. Zum großen Finale kamen nochmals alle Auftretenden auf die Bühne. Die Stimmung und die Freude am Schluss der Sitzung kannte keine Grenzen, und am 17. Februar werden die Stimmungswogen ganz gewiss wieder an die Grenze des Lärmpegelmessers schnellen. Aber erst ist am 10. Februar die Jugend dran - um 17 Uhr gibt's die MCV-Jugendsitzung.

 

Quelle: Main Echo vom .05.02.2001 - AK

   
© 2018 - heute MÖMLINGER CARNEVAL VEREIN 1953 e.V.